Rose; Foto: Fred Häusler

Zu meiner Person

Christine Häusler - Heilpraktikerin; Foto: Fred Häusler

Mein Name ist Christine Mina Rosa Häusler.

Im Dezember 1959 durfte ich das Licht der Welt erblicken.
Ich bin verheiratet und habe zwei erwachsene Töchter.
Mein Beruf ist meine Berufung.
Es ist mir eine Freude meinem Lebensplan folgen zu dürfen, indem ich Menschen helfen und begleiten darf auf ihrem Weg zur Gesundung. Durch jahrelanges Studium der Zusammenhänge von Gesundheit und Krankheit, deren Hintergründe und Symbolik ist es möglich dies zu tun.
Ich bin dankbar, diese wunderbare Heilarbeit ausführen zu können.

2017
  • NEU
  • Seminare Homöopathie samstags in meiner Praxis
  • Die Schilddrüse und ihre Mittel im Januar 2017
  • Die Psychosomatik der Magen und Darmerkrankungen im Mai 2017
  • Kinder in der homöopathischen Praxis im August 2017
  • Die Psychosomatik der Haut und deren Bezug zu den inneren Organen im November 2017
2016
  • Fachfortbildung für Homöopathie bei Dr. Phil. Atul Agarwala
    "Synorganopathie und Augenerkrankungen"
  • "Depression und Burnout"
  • Fortführung der SHZ Zertifizierung bis zum Jahr 2019
  • Ganzjährige Leitung des Intensiv Arbeitskreis Materia medica
  • Natrium muriaticum
  • Sepia
  • Arsenicum album
  • Pulsatilla
  • Lycopodium
  • Thuja
2015
  • Fachfortbildung bei Dr.phil. Atul Agarwala
    "Nierenerkrankungen"
  • Fachfortbildung bei Dr.phil. Atul Agarwala
    "Gynäkologie und Schwangerschaftsbeschwerden"
  • Fortführung der SHZ-Zertifikat bis zum Jahr 2017
  • Das Label Duft und Kunst MINAROSA ist im Jahr 2015 geboren.
  • Mitarbeit im medizinischen, homöopathischen Teil des Buches Krisenratgeber
    "Dein Überlebensbuch" von Pracht- Fritz
  • Vorbereitungen zum Intensiv Arbeitskreis Materia medica Wissen für das Jahr 2016
  • NEU - Ich male hr persönliches HeilzahlenbildNEU
2014
  • Ganzjährige Leitung einer eigenen Supervisionsgruppe und Einzelsupervision für praktizierende Homöopathen/innen
  • Fachfortbildungen für Homöopathie bei Dr. phil. Atul Agarwala
    "Geriatrie in der homöopathischen Praxis"
  • Fachfortbildungen für Homöopathie bei Dr. phil. Atul Agarwala
    "Differenzialdiagnose der Miasmen"
  • Veröffentlichung meines Buches "Rosa vom blaugoldenen Stern" im Dezember
2013
  • Regelmäßige Supervision Homöopathie bei Marion Kampmann
  • Leitung einer eigenen Supervisionsgruppe für praktizierende Homöophatinnen/en
  • Fortführung der Zertifizierung SHZ bis zum Jahr 2015
  • Fachfortbildung für Homöopathie Dr. phil. Atul Agarwala
    "Gicht und Gichtigkeit in der homöopathischenBehandlung
  • 5 Tage Praxis Homöopathie in der Schweiz bei Henny Heudens-Mast Belgien
    "Psychische Erkrankungen unter dem Aspekt der Miasmatik
  • Alpha Supervision bei Carsten Pötter in Heiligenloh
  • Fachfortbildung für Homöopathie bei Antonie Peppler in Miltenberg
    "Sexualität und Emotionen
2012
  • Regelmäßige Supervision Homöopathie bei Marion Kampmann
  • Leitung einer eigenen Supervisionsgruppe für praktizierende Homöopathinnen/en
  • Fachfortbildung für Homöopathie Dr. phil. Atul Agarwala
    "Urtinkturen und Organmittel in der homöopathischen Behandlung
  • Goldkurs in der Homöopathie bei Dr. Ravi Roy
    "Neurologische Erkrankungen
  • Fachfortbildung für Homöopathie Dr. phil. Atul Agarwala
    "Pubertät und Klimakterium: Zeiten der hormonellen Umstellung
2011
  • Regelmäßige Supervision Homöopathie bei Marion Kampmann
  • "Therapeutische Grundhaltung und Methodik der Gesprächsführung in der Praxis"
    5 Module bei Marion Kampmann
  • Supervision bei Herrn Carsten Pötter
  • Fachfortbildung für Homöopathie Dr. phil. Atul Agarwala
    "Schwere Pathologien bei Kindern und Erwachsenen
  • "Puls und Zungendiagnostik in der Homöopathie
    bei Herrn Dr. med. Hein Reuter
  • 5 Tage Praxis Homöopathie in der Schweiz bei Henny Heudens-Mast Belgien
    "Kinder homöopathisch behandeln"
  • Fachfortbildung für Homöopathie Dr. phil. Atul Agarwala
    "Erkrankungen des Nervensystems wie Migräne, Multiple Sklerose, Morbus Parkinson usw.
2010
  • Veröffentlichung eines Interview mit Carl Classen in der Homöopathie Zeitschrift 1/10
    "Homöopathische Arzneimittel im Wandel der Zeit"
  • Kinderhomöopathie-Kongress in Badenweiler mit Paul Herscu, Kate Birch, Farokh Master, Torako Yui, Dr. Friedrich Graf
  • Homöopathieseminar "Schwere Pathologien" mit Roland Methner in Karlsruhe
  • Fortlaufende, regelmäßige Supervision bei Marion Kampmann
  • Fachfortbildung für Homöopathie "Schwere Pathologien im Kindesalter" mit Dr. Atul Agarwala
  • Dreitägige Supervision, eine Supervision der besonderen Art, bei Carsten Pötter
2009
  • Veröffentlichung einer Falldokumentation in den Surya Zeitschriften
    "Chronische Darmblutungen"
  • Teilnahme am Hahnemann Symposium
    "Die Homöopathie Samuel Hahnemanns und seiner Schüler"
    in Karlsruhe
  • Fachfortbildung für Homöopathie mit Dr. Atul Agarwala
    "Erkrankungen des Bewegungsapparates Rheumatischer Formenkreis"
  • Supervisionstreffen für Supervidierende in Bad Kohlgrub mit Dr. Ravi Roy
  • Fachfortbildung für Homöopathie mit Dr. Atul Agarwala
    "Erkrankungen des Herz- Kreislaufsystems"
2008
  • Veröffentlichung einer Falldokumentation in den Surya Zeitschriften
    "Rheumatisches Fieber und extreme Lernschwäche "
  • Homöopathische Fachfortbildungen bei Carola Lage Roy und Ravi Roy, Yves Laborde, Rajan Sankaran, Jan Scholten, Louis Klein, Anne Schadde
2007
  • Veröffentlichung einer Falldokumentation eines chronischen Behandlungsverlaufes
    "Einbeziehung miasmatischer Gesichtspunkte bei Morbus Basedow"
    in der Homöopathie Zeitschrift Sonderheft 2007 Kasuistik 2
  • Zertifikat mit dem Qualitätssiegel der Stiftung SHZ
    Dieses Zertifikat steht für einen hohen Ausbildungsstandard und verpflichtet Therapeutinnen zur laufenden Fortbildung. Gleichzeitig gewährleistet es dem Patienten, sich in eine kompetente Behandlung zu begeben.
  • Homöopathische Fachfortbildungen bei Carola Lage Roy und Ravi Roy, Yves Laborde, Rajan Sankaran, Jan Scholten, Louis Klein, Anne Schadde
2006
2005
  • Intensives, autodidaktisches Studium der Aroma-  und Dufttherapie. Vor allem, die Wirkungen der Botschaften, die die Essenzen der Pflanzen dem Menschen vermitteln.
2004
  • Veröffentlichung in den Surya Zeitschriften
    "Bildinterpretation Thuja occidentalis der Lebensbaum"
  • Veröffentlichung einer Falldokumentation in den Surya Zeitschriften
    "Migräne durch Abusus der Anti-Baby-Pille"
2003
  • Veröffentlichung einer Falldokumentation in den Surya Zeitschriften
    "Borreliose"
Seit 2001
  • Mitglied beim VKHD
2001 bis 2006
2000
  • Heilpraktikerprüfung und die staatliche Zulassung zur Ausübung der Heilkunde durch das Gesundheitsamt
1997 bis 2000
  • Ausbildung zur Heilpraktikerin und Homöopathieausbildung bei Katerina Fritz (Vitoulkas Diplom) und bei Frank Lammarck
1996 bis 2006
  • homöopathische Grund- und Fachausbildung beim Lehr- und Forschungsinstitut Ravi Roy in Murnau
    Erfolgreiche abschließende Zertifikatsprüfung
Seit 1990
  • Studium der Homöopathie